Verstehen und Verstandlichkeit

Verstehen und Verstandlichkeit

Description

Zu verstehen, wie Menschen ihre Umwelt wahrnehmen und verste- hen, beschaftigte in diesem Jahrhundert neben Psychologen, Lin- guisten und Psycholinguisten auch Vertreter der Disziplinen Philo- sophie, Biologie, Physik und Kybernetik. Die psychologische Theoriebildung war in der ersten Halfte dieses Jahrhunderts im wesentlichen durch zwei Richtungen bestimmt: dem Behaviorismus (nach Watson, Skinner u.a.) und dem psychodynamischen Modell (nach Freud). Oem Behaviorismus liegt das Prinzip der Beobachtbarkeit zu- grunde. Ein Individuum wird mit einem Input, bzw. einem Reiz konfrontiert und beobachtbar ist ein bestimmter Output, bzw. ein Ver- halten. Variiert man den Input, so verandert sich der Output; diese Veranderung verlauft regelgeleitet, lafSt sich messen und vorher- sagen, ganz im Sinne von v. Foersters "trivialen Maschinen" (vgl. Abschn.II, Kap.5). Der Behaviorismus arbeitet ohne die Erkundung voninneren Vorgangen und lehnt deswegen Begriffe wie Vernunft und Verantwortung als vorwissenschaftlich abo Verstehensmodelle, die sich ausschliefSlich mit den Variablen des sprachlichen Inputs (dem Gesagten oder dem Text) befassen, stehen in der Tradition des be- havioristischen Denkens. Wird der Input in einer bestimmten Weise gestaltet, so kann die Verstehensleistung eines Rezipienten genau vorhergesagt werden.


Download Verstehen und Verstandlichkeit (9783824441808).pdf, available at yuason.com for free.

Details

Author(s)
Susanne Klein
Format
Paperback | 298 pages
Dimensions
152.4 x 228.6 x 16.26mm | 408.23g
Publication date
01 Jan 1995
Publisher
Deutscher Universitats-Verlag
Publication City/Country
Wiesbaden, Germany
Language
German
Edition Statement
1995 ed.
Illustrations note
298S.
ISBN10
3824441802
ISBN13
9783824441808